• DE EN IT
  • Sehenswertes in Innsbruck und Umgebung

    Wie bequem, dass nur vier Gehminuten vom Kaiser Max entfernt zwei Tiefgaragen mitten in Innsbruck für Ihren PKW zur Verfügung stehen. Denn die Innsbrucker Altstadt ist Fußgängerzone, und ist während weniger Stunden morgens für eingeschränkten Verkehr geöffnet. Innsbruck ist so übersichtlich gestaltet, dass Sie den Großteil der Stadt am besten zu Fuß erkunden. Straßenbahnen sowie Busse und natürlich Taxis bieten eine tolle Alternative, um den eigenen PKW eine Auszeit zu gönnen. 

    Eine weitere schöne Variante des Sightseeings in Innsbruck ist eine romantische Kutschenfahrt. Nur 2 Minuten von Ihrem Design Appartement entfernt, am Hofgarten, befindet sich der Start für eine Rundfahrt der besonderen Art. Aus dem Fiaker betrachtet geht's bequem vorbei am Kongresshaus zur Innsbrucker Hofburg, zum Leopoldsbrunnen und der Hofkirche, weiter zum Tiroler Volkskunstmuseum, quer durch die Altstadt weiter Richtung Maria-Theresien-Straße. Hier ist die Annasäule, ein besonders beliebtes Fotomotiv, genauso wie die Triumpfpforte, die anlässlich der Hochzeit von Erzherzog Leopold 1765 erbaut wurde.

    Bergisel Sprungschanze

    Hoch thront sie am Bergisel über Innsbruck: Die Bergisel Sprungschanze begeistert mit ihrer Architektur. Der Stararchitektin Zaha Hadid wurde dafür der Österreichische Staatspreis für Architektur verliehen. Auch die Bergisel Sprungschanze, wo jährlich zu Neujahr die legendäre Vierschanzentournee stattfindet, ist bequem mit den Öffis erreichbar.

    Im Turm der Schanze in 40 Metern Höhe kann man sich im Restaurant „Bergisel Sky“ kulinarisch verwöhnen lassen. Darüber lässt sich die Bergwelt rund um Innsbruck erleben. Das Panorama Deck öffnet einen 360 Grad Ausblick und die Stadt Innsbruck liegt zu Füßen.

    Schloss Ambras

    Lust auf einen Besuch im ältestem Museum der Welt? Dann lohnt sich ein Abstecher in das Schloss Ambras. Es liegt in einem weitläufigen Park am Rand von Innsbruck. Begründer war der Tiroler Landesfürst Erzherzog Ferdinand II. Er ließ die Burg Ambras für seine Frau Philippine Welser zu einem Renaissance-Schloss ausbauen. Heute beherbergt das Schloss prachtvolle Kunstsammlungen. Darunter finden sich Bilder berühmter Künstler wie Lukas Cranach oder Peter Paul Rubens.

    Nordkette

    Die Nordkette ist der Berg in der Stadt Innsbruck. Denn in nur wenigen Minuten gelangt man mit der Hungerburg- und Seegrubenbahn aus dem Stadtzentrum in den größten Naturpark Österreichs. Am Hafelekar auf 2.300 Metern Seehöhe entpuppt sich nach Norden der Naturpark Karwendel und nach Süden das Inntal samt Bergkulisse. Der Berg ist ein Ganzjahres-Highlight für Freerider, Mountainbiker, Downhiller, Kletterer, Wanderer, Trailrunner und viele mehr.

    Wussten Sie schon: Zara Hadid zeigt sich auch für den Bau der Hungerburgbahn verantwortlich. Diese befördert Sie zum gleichnamigen Stadtteil, hoch über den Dächern von Innsbruck. Von hier aus laden zahlreiche Waldwege zum Wandern oder Biken ein, oder Sie besuchen den Innsbrucker Alpenzoo und erhalten einen faszinierenden Einblick in die heimische Fauna und Flora. 

    Swarovski Kristallwelten

    Der bekannte Multimediakünstler André Heller konzipierte die Swarovski Kristallwelten im Auftrag des Kristallherstellers Swarovski. Sie wurden 1995 zum hundertjährigen Firmenjubiläum eröffnet. Dieser einzigartige Ort der Fantasie begeistert Jung und Alt. Kunstvolle Installationen wie eine Kristallwolke lassen Besucher bereits am Eingang des Riesen den Alltag vergessen. Die Wunderkammern wurden 2015 neugestaltet und vermitteln die Magie des Kristalls in ungeahnter Dimension.